Christus Ikonen


In der byzantinischen Tradition spricht man über den Hofmaler des Königs von Edessa, der beauftragt wurde, ein wirkliches Gesicht des Jesus Christus zu bilden. Der Maler weißt sich nicht mit der Aufgabe zu raten, so hat er angefangen zu beten. Der Jesus ist ihm erschienen und sein Gesicht ins Tuch gedrückt. Somit ist eine Ikone des Jesus Christus nach der Legende entstanden.


Ab dem 4. Jahrhundert entstehen die christlichen Ikonen, die den Jesus Christus Pantokrator – den allmächtigen darstellen. Jesus Christus segnet mit seiner rechten Hand. In der Position seiner Finger können wir die griechischen Initialen seines Namens ICXC finden.

Jesus Christus haltet an der Ikone entweder das Buch der Evangelien oder eine Rolle. Solcher Art der christlichen Ikonen wird in den Ikonostas neben dem Kaisertor untergebracht.

Ikony_Krista_Kristus_Pantokrator